Category: online casino de erfahrungen

Heilige linien deutschland

heilige linien deutschland

Geomantie auch in Deutschland bekannter wurde. Wie Watkins kam auch Teudt zu der Erkenntnis, das heilige Orte durch ein Netz gerader Linien miteinander. Juni Die Frauen-Gnadenquelle liegt auf einer heiligen Linie. Die Kraftplatz-App: Über Kraftplätze in Deutschland, Österreich und der. zur Kraftortsuche das Bundesland anklicken. Lehre der Reinkarnation und das 5. Einige der offenbar authentischen Leys stammen erst aus dem Mittelalter und haben nichts mit der Jungsteinzeit zu tun. Ich finde das alles sehr faszinierend und auch spannend. Ich zeige dir, wie du es noch einfacher machen kannst! Es gab nie ein flächendeckendes System aus sich überkreuzenden geraden Pfaden in der Steinzeit. Das Geheimnis der Heilung: Denn um richtige und kraftvolle Entscheidungen treffen zu können, brauchen wir klare Informationen, eine gute Intuition, oft ein bisschen Hilfe und vor allem viel Vertrauen. Institutionen und Geheimbünde wussten um die Funktionsweise des energetischen Gitternetzes, das die Erde umspannt, und wie sie dieses zur Festigung ihrer Macht erfolgreich einsetzen. Lesen Sie selbst über die pulsierenden Kraftfelder oder positiven Erdstrahlungen, genannt "Ley-Lines", die Tieren und allen Menschen Lebenskraft schenken. Für alle, die sich für Ley-Linien interessieren, ist diese Gegend ein Muss. Zwei ganz besondere Quellen sprudeln im Kärntnerland zu Tal.

Heilige linien deutschland -

Nach einem anderen bemerkenswerten Channeling von Erzengel Metatron durch James Tyberonn werden Leylinien als Reste eines globalen Verbindungsnetzes für Energien und Informationen aufgefasst, das vor ca. Es war die riesenhafte Darstellung des Sterne-Mond-Kalenders, jeder der Wakas verkörperte einen Tag des Inka-Jahres, die dort verrichteten Zeremonien sollten zudem Wachstum in der Landwirtschaft garantierten. Oder aber ein starkes Gefühl der Verbundenheit mit der Natur. Das allerdings ist Spekulation. Wir dürfen aber nicht den Blick hinter die Kulissen vergessen -hinter die beiden Türme -ein drittes Gebäude stürzte ein- das Gebäude Nr. Die Energien der Leylinien haben jedoch das Potenzial, unsere von Frieden und Liebe gekennzeichneten Absichten zu verstärken.

Heilige Linien Deutschland Video

Erich von Däniken 6 Heilige Linien Es ist Ihnen nicht erlaubtauf Beiträge zu antworten. Wird es jetzt endlich wahr-genommen und sind wir jetzt endlich bereit es auf-zuarbeiten? Jede Linien waren Bestandteil eines geometrischen Rasters Die Qualität des Erlebnisses hängt stark davon ab, wie weit wir uns auf den Platz Beste Spielothek in Steinbergkirche finden können und mit welcher Aufmerksamkeit und Respekt wir ihm begegnen. Dank des Kraftwassers des Kupplerbrunnens wächst diese rund statt gerade. Das ist meine Vision. Es hat mich jedenfalls schon Online Casino Turks & Caicos Islands - Best Turks & Caicos Islands Casinos Online 2018 gewundert, dass Dich noch niemand auf die Arbeiten des deutschen Astronomen und Atlantologen Prof. Wir schlossen die Augen, atmeten tief ein und aus, verbanden Mutter Erde und Vater Himmel mit einander - es erhöhte schnell unseren Energiefluss - bis monsters | Euro Palace Casino Blog sich ganz leicht und friedlich anfühlte. Schon nach wenigen Aufenthalten an Kraftplätzen können erste positive Auswirkungen bemerkbar werden, eishockey sport 1 diese Plätze auf ps4 spiele sprache ändern Menschen haben:. Lieber Andreas, vielen lieben Dank für deine wichtigen weiterführenden Informationen. Man könnte jetzt vermuten, dass die alten Griechen, Kelten u. Trotz dieser ersten Hinweise auf ein verschollenes Wissen um ein Energienetz der Erde in Form eines Dodekaeders und anderer platonischer Körper bestehen jedoch noch viele Unklarheiten. Deshalb 1. bindesliga der Dodekaeder aus geistiger Schau auch dem sogenannten Christus Gitternetz, derselben Form doch fast unendlich viel grösser, weil es die ganze materielle Schöpfung liga adelante tabla. Oben hat man eine schöne Aussicht über das Glanetal. Werden jedoch Lustlosigkeit, Sentimentalität und unbegründete Traurigkeit zu steten Begleitern, ist es an der Zeit, etwas nur für sich selbst zu tun. Damit war die zweite Sensation perfekt. Die heute am weit verbreitesten — 20 tschechische kronen in euro durch die New Age-Bewegung - sind die sog. Stellen Sie sich nun vor, wie sich Ihre Wirbelsäule nach unten in die Erde verlängert und tiefer und tiefer in sie eindringt. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass die ältesten dieser Wallanlagen — wie auch die viel jüngeren Pyramidenstädte nach mexikanischem Vorbild — durch gerade Linien verbunden waren. Versuchen Sie einen Dialog. Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber Beste Spielothek in Hühnerhof finden es viele Theorien. Darüber hinaus zielen die Leylines direkt auf alte europäische Metropolen wie Freiburg, Trier oder Milano. Oder haben uns Schamanen eine direktere Botschaft hinterlassen? Die konzentrischen Erdwälle von Chillicothe, deren Achse auf den nördlichsten Mondaufgangspunkt zeigt, liegen direkt in der Verlängerung dieses Teilstücks. Auf dieser Linie liegen bedeutende Sakralbauten, die dem Erzengel Michael oder dem griechischen Lichtgott Apollo geweiht sind. Hinterlasse unten einen Kommentar. Was die Medien verschweigen! So ist the virtual casino coupon codes auch sehr wahrscheinlich, dass die Nazca-Linien, die so sehr den anderen Liniensystemen der altamerikanischen Kulturen gleichen und es gibt zahllose weitere, teilweise in der Landschaft erhaltene gerade Linien im gesamten Andengebietein früher Entwurf des Cuzcoischen Ceques-Systems sind, zumal die an den Nazca-Linien dargebrachten Opfer auf einen Wasser- und Fruchtbarkeitskult hindeuten.

Im Dartmoor in Südengland finden sich Dutzende von doppelten Steinreihen aus der Bronzezeit, die Steinkistengräber mit Steinkreisen verbinden.

Das neolithische Steinkammergrab von Züschen in Hessen ist so orientiert, dass seine Achse auf den Wartberg zeigt, auf die Siedlung, aus der die im Grab beigesetzten Toten stammten Magin Aus der Eisenzeit stammt das keltische Fürstengrab Glauberg in Hessen.

Kerzengerade führte auf den Hügel ein Kultweg zu, der von Holzpalisaden begrenzt war Mochner Auch hier hat Watkins geirrt. Pollenanalysen zeigen, dass der Pflasterweg im Hochmittelalter angelegt wurde Lauer , dort weitere Quellen.

Entweder geht er von einem Friedhof aus oder endet daselbst. Diese Vorstellung hängt offenbar mit dem früher verbreiteten Brauch zusammen, die Leiche auf besonderen Totenwegen zum Friedhof zu fahren, sodass also diesem Weg dieselbe Eigenschaft zukommt wie dem Friedhof selbst, er ist ein Tummelplatz der Totengeister.

Mengis beschreibt den Geisterweg nach Quellen aus dem Ragaine von einem Geisterweg. Die Sage gibt uns zugleich einen Einblick in die abergläubische Furcht der Menschen vor dieser Linie.

Sie fliegen aber nicht hoch über der Erde, und deshalb leiden sie auch keinen nur wenige Ellen hohen Gegenstand auf ihrem Weg.

In der Sage baut nun ein Städter, der den Einheimischen keinen Glauben schenkt, sein Haus mitten auf der Leichenflugbahn.

Eine ähnliche Strafe ereilt Iren, die auf den fairy paths — den Koboldwegen — ihre Häuser bauen, sowie die Bauern im andalusischen Alpujarras-Gebirge, die die Wege der hadas, der Kobolde, verbauen.

In den Alpujarras sieht man Häuser, bei denen eine Ecke abgeschnitten wurde, um die Geisterwege nicht zu verstellen. Dort hat es viele stürmische Nächte unbeschadet ausgehalten und steht heute noch.

Er vermied so, dass sein Haus niedergerissen wurde Hinze und Diederichs , S. Denn, wir haben es bereits mehrfach gehört, Geister bewegen sich auf geraden Wegen.

Einige dieser Toten-, Leichen- oder Kirchwege sind noch erhalten und auf Karten eingezeichnet. Totenwege waren, zumindest in Deutschland, nicht geradlinig.

Es gibt also aus Deutschland eine erstaunlich hohe Zahl von verwandten Sagenmotiven, die von geraden Linien erzählen. Findet man auch in anderen Weltgegenden diese Linien, die entweder den Ahnen oder mythischen Kräften geweiht sind?

In der prä-astronautischen Literatur wird hin und wieder auf die nordamerikanischen Bildhügel hingewiesen. Tatsächlich ist der ganze Osten der USA voller indianischer Ringwälle, Erdhügel in Tiergestalt, konzentrischer vieleckiger Erdwälle, dazu kommen die Ruinen riesiger Pyramidenstädte verschiedener Indianernationen aus unterschiedlichen Zeiten.

Erst kürzlich wurde entdeckt, dass die ältesten dieser Wallanlagen — wie auch die viel jüngeren Pyramidenstädte nach mexikanischem Vorbild — durch gerade Linien verbunden waren.

Die Erdpyramiden und -wälle wurden von den Indianern der so genannten Hopewell-Kultur errichtet. Die konzentrischen Erdwälle von Chillicothe, deren Achse auf den nördlichsten Mondaufgangspunkt zeigt, liegen direkt in der Verlängerung dieses Teilstücks.

Dieses Ley datiert zwischen v. Chr und n. Louis, Missouri, gegründet wurde, bestand aus rund bis zu 30 m hohen Erdpyramiden, die als Tempelplattformen dienten oder Wohnhäuser trugen.

Sie befanden sich im Schnittpunkt von astronomischen Visierlinien und von durch Tempel und Pyramiden gebildeten Leys.

So wie eine mittelalterliche Kathedrale das irdische Ebenbild des Himmels war, so symbolisierte der Stadtaufbau die kosmische Ordnung. Doch kennen auch die Inka heilige Linien für rein zeremonielle Zwecke, die ähnlich wie Geisterwege im Gelände selbst nicht sichtbar und wie Leys durch Heiligtümer, heilige Quellen und Menhire im Gelände markiert waren.

An jedem dieser Ceques lagen der Reihenfolge nach die Heiligtümer, die es in Cuzco und seinen Distrikten gab, wie Stationen heiliger Orte, deren Verehrung allen gemeinsam war.

Jeder Ceque lag in der Verantwortung bestimmter Sippen und der Familien der Stadt Cuzco, aus deren Reihen die Wärter und Diener kamen, die sich um die Heiligtümer ihrer Ceques kümmerten und darauf achteten, dass zur passenden Zeit die vorgeschriebenen Opfer dargebracht wurden.

Die an einem Ceque wohnenden Menschen waren für dessen Unterhalt zuständig. Sie mussten an bestimmten Festtagen an den Wakas Opfer bringen.

Das Ceque-System hatte zahlreiche Bedeutungen und Funktionen: Es war die riesenhafte Darstellung des Sterne-Mond-Kalenders, jeder der Wakas verkörperte einen Tag des Inka-Jahres, die dort verrichteten Zeremonien sollten zudem Wachstum in der Landwirtschaft garantierten.

Gleichzeitig bildete Cuzco mit den vom Sonnentempel ausstrahlenden Ceques die symbolische Darstellung des gesamten Inkareiches. Das Ceque-System ist also — ähnlich wie die Sichtlinien zwischen den Tempeln von Cahokia — ein Abbild des mythologischen Weltbildes, auf die Erde projiziert.

Die heilige Linie taucht zwar in praktisch allen Kulturen auf, aber das Gleiche gilt für kreisförmige oder rechteckige Bauten und dreieckige Bezirke.

Die Linie ist nun einmal eine der elementaren geometrischen Formen. Wo immer Leys auftauchen, scheinen sie in Verbindung mit den Ahnen zu stehen, den Toten, mit den Elementargeistern, die das Wachstum des Landes zu garantieren versprechen.

Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass die prähistorischen Bewohner Englands wie andere Kulturen auch Leys vor allem für den Toten- und Ahnenkult errichteten.

Die geraden Steinreihen, die in Dartmoor Steinkreise mit Steinkisten verbinden, sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass Leys genau diese Funktion haben.

Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber gibt es viele Theorien. Am überzeugendsten ist jene von Paul Devereux , dass sich das Ley nehmen wir nun einmal diesen Oberbegriff, der sich eingebürgert hat aus der Urerfahrung der Astralreise ableitet.

Paul Devereux stellt fest, dass der Doppelkontinent Amerika nicht nur heute noch die meisten schamanischen Gesellschaften aufweist, sondern dass es dort auch bei fast allen indigenen Kulturen Systeme von Netzwerken gerader Linien gab z.

In der schamanischen Religion trennt sich der Schamane in Trance von seinem Körper, um die Ahnen zu befragen.

In den Sagen wird die Luftreise oft dahingehend beschrieben, dass die Seele des Schamanen durch einen Faden mit seinen Körper verbunden bleibt, damit sie in ihn zurückfinden kann.

Geister, Ahnen, der Kontakt zwischen Übernatürlichem und Menschlichem, das Symbol des Fadens, die Idee, man könne eine Seele einen Geist dadurch verwirren, dass man ihn nicht auf dem geraden Weg zum Friedhof bringt — alle diese Punkte tauchen auch in den hier besprochenen Liniensystemen in Europa, Nord- und Südamerika auf.

So ist es auch sehr wahrscheinlich, dass die Nazca-Linien, die so sehr den anderen Liniensystemen der altamerikanischen Kulturen gleichen und es gibt zahllose weitere, teilweise in der Landschaft erhaltene gerade Linien im gesamten Andengebiet , ein früher Entwurf des Cuzcoischen Ceques-Systems sind, zumal die an den Nazca-Linien dargebrachten Opfer auf einen Wasser- und Fruchtbarkeitskult hindeuten.

Das allerdings ist Spekulation. Die Tierzeichnungen in Nazca sind lange vor den Trapezen und Linien entstanden; auch in England gibt es nur drei prähistorische Bilder.

In letzter Zeit häufen sich auch für die europäische Vorzeit archäologische Dronfield und ethnologische Belege Herodot 4.

Kapitel, für den Gebrauch von Marihuana, auch war wohl Opium bereits bekannt Schulz Im Gedankengebäude der Geomantie spielen bestimmte Kraftlinien beim Entstehen eines magischen Orts eine ganz besondere Rolle.

Denn nicht überall auf der Erde entwickelt die feinstoffliche Energie dasselbe Potenzial. Die Ley-Linie ist, salopp gesagt, der Laser unter den irdischen Energiebahnen: Spekuliert wird, dass diese besonderen Kraftlinien, im Unterschied zu anderen natürlichen Energiebahnen, oft sehr bewusst von frühen Geomanten hergestellt oder zumindest verstärkt wurden — vor allem durch das Aufstellen von Steinen an bestimmten Punkten oder in einer vorgegebenen Reihenfolge.

Tatsächlich fasziniert uns die Kraft, die von den Steinreihen und -gruppierungen der alten megalithischen Kulturen ausgeht, noch heute.

Es ist Jahrtausende her, dass all diese Steine, etwa im englischen Stonehenge oder im französischen Carnac, in strategisch günstige Position gebracht und in Form gehämmert wurden, doch der Effekt hält bis heute an.

Häufig vertretene Erklärung für die besondere Ausstrahlung dieser Orte: Die Energie werde von Stein zu Stein weitergeleitet, es entstehe eine energetisch aufgeladene Linie.

Krishna Wasudewa , Angkor Wat prähist. Hauptstadt von Kambodscha , Bangkok Tempel d. Goldenen Buddha bis zu Kultstätten auf den Philippinen. Für alle, die sich für Ley-Linien interessieren, ist diese Gegend ein Muss.

Ausgerechnet in Glastonbury kreuzen sich die ansonsten nebeneinander liegenden Stränge gleich dreimal: Die besondere Pyramidenform macht den Berg Kailash im Himalaya für Buddhisten, Hindus und weitere Glaubensrichtungen zum bedeutendsten spirituellen Ort überhaupt; seine Umrundung ist eine wichtige Pilgerreise.

Sie glauben, dass es sich um die Eier der Regenbogenschlange handle, die vor Urzeiten die Welt erschuf. Unter dem kleinen Rundbau der Wallfahrtskirche endet ein unterirdischer Wasserlauf, und just an diesem Endpunkt kreuzen sich gleich mehrere wichtige Energielinien.

Lesen Sie hier mehr. Dort wurden Heiligtümer errichtet, z. Dort wurde angebetet, geopfert, geweiht. Die alten Heiligtümer, die auf Kraftorten errichtet worden waren, wurden meist zerstört und an ihrer Stelle Kirchen, Kapellen und kirchliche Denkmäler errichtet, um den Sieg des Christentums über die alten Kulte und damit dessen überwindende Stärke zu symbolisieren', natürlich auch, um die Kraft der Orte selbst zu nutzen.

Allerdings wurden die Kraftorte durch die Zerstörung der alten Heiligtümer und den Bau der neuen Kirchen immer stark geschwächt, allein schon wegen der angewandten Gewalt, aber auch weil die Kraft der Kirchen für eine geringere Schwingungsfrequenz stand, als der uralte Glaube.

Heute gibt es auch in unserem Kulturkreis wieder Bestrebungen, die alten Fähigkeiten der Menschen neu zu entdecken und zu erwecken, weil wir immer mehr erkennen, dass wir Teil des Ganzen sind und unser Blick auf Himmel und Erde sehr eingeengt geworden ist.

Es ist aber ein allgemein menschliches, tief in uns verwurzeltes Anliegen, ja Sehnen, wieder im Einklang mit dem Ganzen zu sein, mit dem, was uns die einseitige Beschränkung auf unseren Verstand genommen hat.

Es ist möglich, mit allen Erscheinungen der Natur zu kommunizieren und von ihnen zu lernen, z. Dazu kann man meine Anweisungen für den Kontakt mit der Natur nutzen.

Geomanten arbeiten mit unsichtbaren Kraftlinien in der Landschaft, um auf dieser Grundlage Hilfestellungen für das tägliche Leben zu geben.

Kraftlinienforscher versuchen, die geheimnisvolle Anordnung magischer Orte zu entschlüsseln Sie beschäftigt sich mit irdischen Energiemustern z.

Nervenbahnen der Erde und kosmischen Einstrahlungen und bemüht sich, diese Kräfte harmonisch miteinander zu verbinden. Teilweise arbeitet die Geomantie auch mit Erd- und Naturwesen zusammen Die Meridiane des Gradnetzes, deren Längen- und Breitengrade sich rechtwinklig schneiden, und das sogenannte Globalgitter nach Dr.

Dieses Raumgitter umhüllt als dreidimensionales Netz den ganzen Erdeball. Es besteht aus unsichtbaren Reizstreifen, die für sensible Menschen erfühlbar, aber physikalisch mit herkömmlichen Mitteln erst teilweise nachweisbar sind.

Im Inneren der durch diese Gitter gebildeten Rechtecke befindet sich eine neutrale Zone mit ungestörtem Mikroklima.

Unangenehm sind bei längerem Aufenthalt die Kreuzungen, besonders wenn sie mit Wasseradern und Verwerfungen zusammenfallen. Das zweite Netz wird Diagonal- oder Currygitter genannt.

Es läuft diagonal zum ersten Netz und hat eine Maschenbreite von drei bis vier Metern. Es hängt energetisch stark mit dem ersten Netz zusammen und bildet abwechselnd auf- und abladende Knotenpunkte.

Sie wirken aufbauend und wachstumsfördernd auf Pflanzen und Bäume. Sie stehen in besonderem Zusammenhang mit Kanzeln und Altären in Kirchen.

Sie entstehen laut Diplomingenieur R. Schneider auf sogenannten rechtsdrehenden bzw. An solchen Punkten wurden oft Kirchen gebaut und die Kanzel oder der Altar genau in diese Energieströmung gestellt.

Somit konnte der Priester durch die Kraft, in deren Strom er sich befand, in einen höheren Bewusstseinszustand versetzt werden und hatte Zugang zu höherem Wissen und Weisheit.

Römische Stadt- und Wehranlagen waren danach ausgerichtet, weil die Einpassung in diese Zonen stabilisierend auf die Sozialstruktur wirkt.

Eine Leyline ist eine mit 'Lebenskraft' pulsierende Linie, die meist geradlinig durch die Landschaft läuft, aber auch abrupt wieder abbrechen kann, z.

Sie spendet Lebenskraft innerhalb der verschiedenen sozialen Gemeinschaften. In Kirchen und Kathedralen finden sich unterschiedliche Einstrahlpunkte.

Oft bewirken solche im Altarbereich konzentrierte Strahlungen eine starke spirituelle Aufladung Einige Menschen sind nach eigenem Bekunden fähig, diese feinstofflichen Energien tatsächlich wahrzunehmen und zu beschreiben, z.

Durch die Erfahrbarkeit solcher Kräfte und die Fähigkeit bestimmter Menschen, sie zu sehen, wurde die systematische, radiästhetische Erforschung dieser Phänomene erst angeregt und dokumentiert Evergreen, Taschen GmbH, S.

Er war nach eigenen Angaben in der Lage, diese Energiephänomene zu 'sehen'. Watkins nannte diese Linien darum Leylines.

Seiner Theorie nach dienten sie in erster Linie praktischen Zwecken und waren in alten Zeiten eine nützliche Orientierungshilfe für Reisende.

Ähnlich wie die chinesischen Geomanten vertreten sie die Meinung, dass die Linien, die die irdische Landschaft durchziehen, in der Verlängerung bis zu den Sternen führen.

Michael's Mount in Cornwall, Mont St. Auf dieser Linie liegen bedeutende Sakralbauten, die dem Erzengel Michael oder dem griechischen Lichtgott Apollo geweiht sind.

Die meisten Stätten wurden an weithin sichtbarer Stelle errichtet. Diese Linie entspricht übrigens dem Einfall der aufgehenden Sonne am 1.

Dem positiven, lebenserhaltenden Chi und dem negativen, gefährlichen Sha. Die beiden Kräfte bevorzugen unterschiedliche Landschaftsformen.

Grundsätzlich gilt, dass sich böse Geister entlang gerader Strecken fortbewegen. Berge und Hügel versperren diese Wege und sind somit Zufluchtsstätten vor dem Bösen.

Daher ziehen sie die positive Kraft Chi an. Die geeignete Stätte zur Errichtung eines neuen Hauses, einer Grabstätte oder auch einer ganzen Stadt wird von einem Feng-Shui-Meister ermittelt, der herausfinden kann, ob der Ort ein günstiges Gleichgewicht der Kräfte aufweist.

Als in Hongkong in den er Jahren ein neuer Hauptsitz für die Hongkong und Shanghai Bank gebaut werden sollte, baten die Eigentümer zunächst einen Feng-Shui-Meister um eine Einschätzung des Ortes und der Grundstruktur des neuen Wolkenkratzers samt seiner hochtechnischen Einrichtung.

Sie geben Aufschluss darüber, welche unsichtbaren Kräfte an einem Ort wirksam sind. Steile, schrofft Landschaftsformen gelten in der Regel als männlich, sanfte Kuppen als weiblich So wurden die Energiekanäle zum Hilfsmittel der Machtkonzentration und Machtausübung.

Andererseits verbreitete der Kaiser mittels derselben Kanäle die sogenannte 'Sonnenströmung', die er und sein Hofstaat aus dem Himmel kondensierten, über das gesamte Reich und brachten dem Land Fruchtbarkeit und Ordnung.

Weltdrachens in Beziehung zu den Kraftlinien: Möller, Geomantie in Mitteleuropa: In den christlich-abendländischen Legenden lebt die Begegnung weiter in den Gestalten von Siegfried, St.

Michael; symbolisch durchbohrt der Sonnenheld den Drachen der später meist als dämonisches Prinzip missverstanden wurde mit seinem Pfeil, seinem Speer oder seiner Lanze.

Auf diese Weise wurden die Kräfte der Sonne und der Erde an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit verschmolzen und die heilige Stätte mit dieser Kraft festgelegt.

Aus diesem Grund wurde der Omphalos durch die Bedeckung mt einem Stein, einem heiligen Schrein oder einem anderen Bau geschützt, der den Zugang zu diesen besonderen Orten der Kraft auf jene begrenzte, die das Wissen und die geistige Reife hatten, die ihnen zur Verfügung stehenden machtvollen Kräfte nicht zu missbrauchen.

Hier sieht es ähnlich aus wie bei den Drachenlinien. Ihnen folgten bereits die alten Nomadenstämme und später die Pilger und religiöse Prozessionen.

Sogar heute noch ziehen so manche Prozessionen und Wallfahrer, ohne es zu wissen, auf solchen Energiebahnen. Bis zur Frühgotik wurden auch die weitverbreiteten 'Kreuzwege' energetisch konzipiert und in Verbindung mit irdischen Energieausstrahlungen bzw.

Hitler selbst gab den Auftrag, alle keltisch-germanischen Kultplätze zu kartographieren, und deklarierte die Externsteine als ein Zentrum der SS.

Vieles deutet darauf hin, dass dieses Wissen auch angewandt wurde Die Verbindungen des inneren Kreises der Nationalsozialisten zum Geheimorden der Thule-Gesellschaft sind ja mittlerweile bekannt.

Eine ganze Reihe von nationalsozialistischen Zentren lag an geomantischen Kraftpunkten. Die Wolfsschanze, Hitlers Führerhauptquartier im Osten, war nicht nur nach geomantischen Gesichtspunkten angelegt, sie war sogar durch eine 'heilige Linie' mit Himmlers Hauptquartier Hochwald verbunden.

Es scheint so, als hätten die Nazis ihre Machtzentren an wichtigen Punkten der heiligen Geometrie errichtet, um von ihnen aus all jene Gebiete magisch zu beeinflussen, die durch Energielinien des betreffenden geomantischen Systems mit ihnen verbunden waren.

Dabei beriefen sie sich auf die Forschungen Kurt Gerlachs, der auch für die Stiftung 'Ahnenerbe' Beiträge veröffentlichte.

Dieser hatte nachgewiesen, dass die Benediktiner die Erd-Energie nutzten, um die Ausbreitung des Christentums in Böhmen im Wie Gerlach herausgefunden hatte, hatte der Benediktinerorden damals befestigte Klöster in festen Abständen entlang der heiligen Linien angelegt.

Auch für andere Teile Europas konnte Gerlach eine christliche "Besetzung" dieser energetischen Knotenpunkte feststellen. Es ist bekannt, dass die Nationalsozialisten auch Wünschelrutengänger und Pendler zum Zweck der Aufspürung dieser Kraftzentren beschäftigten Von Stonehenge ist bekannt, dass es nicht nur der Einweihung und anderen Ritualen diente, es war ganz eindeutig auch ein astronomisch exakt ausgerichtetes Kalendarium, nach dem z.

Aussaat und Ernte bestimmt wurden. Die Achse von Stonehenge zielt genau auf den Sonnenaufgangspunkt zur Sommersonnenwende, wo er vor Jahren gelegen hat.

Die Ausrichtung von Kultbauten entspringt einer uralten Lichtmesstradition, die bei fast allen megalithischen und frühzeitlichen Bauwerken zu finden ist.

Innerhalb der Bauhüttentradition hat sie sich auch bei Kirchen und Domen niedergeschlagen, vor allem in der Romanik.

0 Replies to “Heilige linien deutschland”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This field can't be empty

You have to write correct email here, ex. [email protected]